Endlich geht es wieder los

Das Training in den Gartenanlagen hat ein Ende

Drei Monate können ganz schön lang werden. Wir konnten uns mit dem Team Elite zwar immer wieder neu motivieren und haben praktikable Lösungen gefunden, jedoch geht nichts über ein zulässiges Wettkampfbecken. Vor allem können wir die Anzahl der Einheiten jetzt wieder hochschrauben. Es ist einfach toll das wir die Möglichkeit im Coggan Family Aquatic Complex bekommen haben. Wir hoffen natürlich alle darauf, dass das Leben so langsam wieder Normalität annimmt.

Die Fitness stimmt, doch es wurde Zeit wieder auf Normalniveau hochzufahren

Keine Änderung in Sicht

Hallo,

zur Zeit gibt es nicht viel zu berichten. Hier in Kalifornien sind weiterhin alle Bäder geschlossen und ich muss mich mit den Gegebenheiten vor Ort arrangieren.

Zu allem Übel musste ich auch noch ein paar Tage komplett aussetzen, da ich extreme Schmerzen im Rücken bekommen habe. Wahrscheinlich bedingt durch einen Fehler beim Krafttraining.

Nach einigen Physio Behandlungen geht es mir aber schon wieder besser und ich habe das Training wieder aufgenommen.

Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden sobald es auch hier Lockerungen geben sollte.

Bleibt gesund

euer Marius

Zwei Herzen in meiner Brust

Hallo,

wie die Überschrift schon zeigt bin ich im Moment natürlich ziemlich zerrissen. Es ist auch für mich eine der emotionalsten Zeiten in meinem Leben. Selbstverständlich gab es keine andere Alternative als die Spiele zumindest zu verschieben. So viel weltweite Schicksale die sich gerade ereignen stehen über dem Sport. Leben und Gesundheit sind nun einmal das höchste Gut der Menschen. Mal ganz abgesehen von den weltweit unterschiedlichen, individuellen Möglichkeiten der Sportler.

Das die Spiele nur verschoben wurden und nicht komplett gestrichen lässt aber auch uns, den Sportlern, die Möglichkeit ihren großen Traum weiter zu träumen.

Wie ich persönlich die Zeit bis zu dem neuen Termin gestalten kann, ist allerdings auch ungewiss. Das Training in dem Team Elite Aquatics ist ebenfalls erst einmal auf Eis gelegt. Wann und wie es weitergeht ist noch offen. Auch ob ich es finanziell noch ein weiteres Jahr stemmen kann.

Mein gesamtes Leben war auf die Spiele ausgerichtet. Es gab einen Plan wie es danach weitergeht.

Einen Plan B im Falle einer Absage gab es so kurz vor den Spielen nicht. Wenn Sportler oft von der Hand in den Mund leben, wenn man so viele, für Nicht Sportler, normale Lebensbedingen aus liebe zum Sport zurückstellt, hat man gelernt damit zu leben. Und das ist gut so, weil gewollt.

Für uns gibt es keine Rettungsschirme. Wir müssen uns selbst retten, organisieren und irgendwie die kommende Zeit neu planen, in der Hoffnung, das es ausreicht uns weiterhin in der Weltspitze zu behaupten.

Ich wünsche euch allen das ihr gut durch die schwere Zeit kommt und bleibt gesund.

Euer Marius